Schlagwort-Archive: Kostümsitzung

Wo Äppelwei und Kölsch fließen

Gelungene Gala- und Kostümsitzung bei den Bodentrampler

Am Samstag, den 11. Februar trafen sich im fast gänzlich ausverkauften großen Saal des Bürgerhauses Nieder-Erlenbach die Närrinnen und Narrhalesen aus dem nördlichsten Frankfurter Stadtteils um die große Gala- und Kostümsitzung des TKV Nieder-Erlenbach „Die Bodentrampler“ zu feiern. Als Motto hatten sich die Bodentrampler in diesem Jahr etwas Besonderes einfallen lassen: „Schwarz-Gelb trifft Ruut un Wiess – Nieder-Erlenbach und Köln“.

Pünktlich um 19:31 Uhr begann die Hausband der Bodentrampler, „Die Twisters“, kölsche Karnevalhits zu spielen und die bunt kostümierten Gäste hielt es nicht länger auf den Stühlen. Sie tanzten, klatschten und schunkelten sich in Stimmung, sodass kurz darauf der Einmarsch der Bodentrampler-Garden und des Elferrats folgte. Die rund 60 Tänzerinnen und der Elferrat, angeführt von Sitzungspräsident Heiko Schwander, begrüßten die Gäste mit einem dreifachen Helau und bekamen Zuwachs von den „Ordensschwestern“ der Bodentrampler, die auch in diesem Jahr wieder den Hausorden selbst bastelten. Das stilisierte Gerippte fand erneut großen Anklang bei allen Aktiven.

Die großen Highlights der Sitzung waren sicher die Tänze der Garden, die die Tradition der erfolgreichen Turniertänzer aus den Reihen der Bodentrampler übrigens nahtlos fortsetzen, so tanzt die Gardegruppe, die „tiny pearls“, mittlerweile in der zweiten Bundesliga und schickt sich hier gar an, den direkten Aufstieg in die erste Bundesliga zu schaffen. Mit einer Polka begeisterten die Tänzerinnen die Gäste so sehr, dass diese eine Zugabe forderten. Doch auch die jüngsten Tänzerinnen, die Little Leos, überzeugten mit einem Tanz, der ganz im Stile der Märchen aus 1001 Nacht dargeboten wurde.Die „tiny pearls“ boten zudem einen Charaktertanz dar, der die allseits beliebten „Minions“ zum Thema hatte.

Den krönenden Abschluss der Tänze bot die Gruppe „Xperience“, die einen temporeichen und abwechslungsreichen Modern auf die Bühne zauberten. Auch diese Tänze fanden großen Anklang im Publikum und wurden mit der ein oder anderen Rakete gebührend gefeiert.

Natürlich durften auch die Büttenreden nicht fehlten und so kam es dazu, dass der Nieder-Erlenbacher Ortsvorsteher und jahrelanger aktiver Fassenachter, Yannick Schwander, als Kreuzfahrttourist dem Publikum Tränen vor Lachen in die Augen trieb, als er von seinen Erfahrungen auf den Kreuzern der Weltmeere berichtete und zudem noch einen in Fußballstadien üblichen Wechselgesang anstimmte. Abwechselnd riefen sich die linke und die rechte Saalhälfte lauthals Helau zu, was die Stimmung auf die Spitze trieb.

Passend zum Motto duellierten sich auch ein Kölner, Yannick Schwander, und ein Frankfurter, Norbert Emde, im Zwiegespräch und die Bembelbuwe, der singende Elferrat der Bodentrampler, heizte den Zuschauern mit traditionellen Frankfurter Liedern ordentlich ein. Zu Gast war zudem Thorsten Rosenmerkel aus Mainz-Gonsenheim, der als „klaaner Simbel“ aus seinem Leben berichtete.

Eine besondere Ehre wurde gleich mehreren Personen zuteil. Das Gründungsmitglied, Achim Sander, und der langjährige Gönner und Freund der Bodentrampler, Ralf Rottmair, wurden zu Senatoren des Vereins ernannt, die Abteilungsleiterin Tanzsport, Gabi Gumpinger und ihre Tochter, die langjährige Tänzerin und Trainerin, Patrizia Gumpinger, erhielten das Goldene Vließ und dann gab es noch eine wirklich herausragende Ehrung. Heiko Schwander, der Sitzungspräsident und seit zwei Jahren auch erster Vorsitzender des Gesamtvereins, wurde zum Ehrensitzungspräsident ernannt. Diese Ehre wurde ihm zuteil, weil er in diesem Jahr ein närrisches Jubiläum als Präsident feiern darf, denn er ist 3 x 11 Jahre, also unglaubliche 33 Jahre, Sitzungspräsident des TKV Nieder-Erlenbach „Die Bodentrampler“.