FNP: Neues Konzept bei den Bodentramplern

Wir freuen uns mit der folgenden Meldung am 14. Januar 2016 bei der “Frankfurter Neuen Presse” vertreten zu sein:

Bodentrampler-Sitzung in neuem Gewand

Der TKV Nieder-Erlenbach „Die Bodentrampler“ veranstaltet auch in diesem Jahr einen bunten Reigen an Fassenachtsveranstaltungen. Dieses Jahr stehen die Sitzungen jedoch unter einem neuen Stern und zeigen sich in neuem Gewand.

Persönlichkeiten im Elferrat – Moderator auf der Bühne

Die Gala- und Kostümsitzung findet am Samstag, den 23. Januar ab 19:31 Uhr im großen Saal des Bürgerhauses Nieder-Erlenbach statt. Erstmals werden hierbei nicht nur Vereinsmitglieder im Elferrat sitzen. Viel mehr wurden bekannte Nieder-Erlenbacher Persönlichkeiten angefragt, die großen Bezug zum Ort haben und die Sitzung einmal von einer anderen Perspektive erleben dürfen. „Wir wollen so unsere Verbundenheit zu unserem wunderschönen Stadtteil zeigen und Leuten ermöglichen, einmal unsere Perspektive zu erleben“, erklärt der erste Vorsitzende und Sitzungspräsident, Heiko Schwander, die Idee dahinter. Er wird in diesem Jahr erstmals nicht im Elferrat sitzen, sondern gemeinsam mit seinem Sohn Yannick Schwander, die Sitzung als Moderator direkt von der Bühne aus leiten. „Wir werden eine Art Conférencier sein und die Sitzung dadurch etwas schwungvoller und spontaner moderieren können“, so Schwander, der auch darauf hinweist, dass die Sitzung insgesamt mit mehr Musik geschmückt wird.

Mehr Musikeinlagen der Showband

Die „Haus- und Hofband“ der Bodentrampler „Die Twisters“, die seit Jahren für gute Unterhaltung sorgen, sollen dies in diesem Jahr öfter tun, damit das Publikum auch die Möglichkeit hat, während der Sitzung zu tanzen und zu schunkeln. „Natürlich werden dafür auch wieder unsere Vortragenden, Tänzerinnen und die Bembelbuwe sorgen. Aber wenn man eine so gute Band, wie die Twisters hat, dann muss man das auch nutzen“, freut sich Schwander auf mehr Musik.

After-Show-Party in der Bodentrampler-Lounge

Auch nach der Sitzung wird es eine Änderung geben. „Das Prinzip der Sektbar, in der es im Anschluss an die Sitzung Sekt gibt, haben wir etwas abgeändert. Wir werden in diesem Jahr erstmals eine richtige ‚After-Show-Party‘ anbieten, die in unsere ‚Bodentrampler-Lounge‘ stattfinden wird“, weiß Schwander zu berichten und erklärt, dass die Nähe zur Bühne und den Twisters durch die neue Lounge gegeben sein wird.

Alles in allem freuen sich die Bodentrampler auf die Gala- und Kostümsitzung, die durch die Neuerungen eine tolle Verbindung zwischen klassischer und traditioneller Fassenachtssitzung und einer modernen Karnevalsparty wird. „Wir haben Elemente für Jung und Alt in unserer Sitzung und freuen uns, wenn auch viele Leute den Weg zu uns finden, die bisher nicht oft auf Fassenachtssitzungen waren“, so Schwander abschließend.

Das gleiche Konzept wird es auch am Donnerstag, den 04. Februar ab 20:11 Uhr bei der Weibersitzung geben.

Für beide Veranstaltungen gibt es noch Karten bei „Schreibwaren Girke“ in Nieder-Erlenbach (Alt-Erlenbach 33, 60437 Frankfurt am Main).
Karten für die Gala- und Kostümsitzung kosten 14,50 Euro.
Karten für die Weibersitzung kosten 9,99 Euro.

Am Dienstag, den 09. Februar schließen die Bodentrampler die Kampagne traditionell mit dem Kindermaskenball, der um 14:11 Uhr beginnt und drei Euro Eintritt kostet.

Alle Veranstaltungen finden im Bürgerhaus Nieder-Erlenbach, Im Sauern 10, 60437 Frankfurt am Main statt.

Pressemeldung: Neues Konzept bei den Bodentramplern